Vereinsintern

Für den Zugang zu dem internen Bereich müsst ihr euch hier anmelden.

29. - 30. Juni 2017

Trachtenübergabe im Europapark 

 

Am 3. Oktober 2015 hat der Jodlerklub seine neue Tracht eingeweiht. Was aber geschah mit den alten Trachten. Ein Grossteil der Trachten wurden an einen Jodlerklub im Ausland verschenkt. Eine weitere Tracht wurde am vergangenen Wochenende im Beisein von Geschäftsführer Thomas Mack an den Europapark verschenkt, damit diese im Walliser Bereich ausgestellt werden kann. Für diese Übergabe wurde der ganze Jodlerklub Balfrin mit Angehörigen und Jodlerfreunden für eine Wochenende in den Europapark eingeladen.

 

 

Am Wochenende vom 29. und 30. Juli 2017  war der Jodlerklub Balfrin zu Gast im Europapark. Die Einladung zu den Schweizer Tagen im Europapark, war verbunden mit der offiziellen Übergabe einer Jodler Tracht. Diese wird zukünftig im Schweizer Bereich des Europaparks zu sehen sein.

Vor 2 Jahren hat der Jodlerklub Balfrin sich eine neue Tracht angeschafft. Jodlerklub Mitglied, Sepp In-Albon, kontaktierte die Verantwortlichen des Europaparks und offerierte Ihnen eine ehemalige Tracht. Die Verantwortlichen des Europapsrkes waren begeistert von dieser Idee, so dass sie den gesamten Jodlerklub Balfrin in den Europapark einluden.

 

 

So reiste der Jodlerklub, am Samstag 29.7. frühmorgens mit Familie und Jodlerfreunden Richtung Deutschland. Eine Betreuerin begrüsste uns vor Ort  und zeigte uns die Örtlichkeiten. So hiess es gleich, sich in der Jodeltracht bereit machen und einsingen, damit dann um 11 Uhr 30 der erste Auftritt im Walliser Dorf stattfinden konnte.

Weiter ging es Schlag auf Schlag und um 13 Uhr 00 war bereits der nächste Jodelauftritt. Dieser war denn auch ein Höhepunkt, da wir zu diesem Auftritt von Herrn Thomas Mack, Geschäftsleitungsmitglied des Europaparkes, begrüsst wurden. Des Weiteren übergaben wir Herrn Mack eine Jodlertracht für die Ausstellung im Walliser Bereich. Herr Mack war begeistert, kleidetet sich selber in der Tracht und hielt mit dem Jodlerklub zusammen ein Jodelständchen. Danach verabschiedete sich Herr Mack und wir stärkten uns mit einer Mahlzeit. Später im Nachmittag noch ein weiteres Ständchen . Nach dem Hotelbezug, gab es dann endlich die Möglichkeit die Attraktionen im Europapark zu geniessen. Mit einem gemütlichen Abendessen und einem Schlummertrunk in der Bar konnte dann ein erlebnisreicher Tag beendet werden.

Die frühen Stunden des Sonntags wurden dann nochmals intensiv genutzt, um weitere Attraktionen im Europapark zu erleben, bevor weitere Jodlerauftritte im Walliser Dorf anstanden. Zwischen den Auftritten konnten wir dann Aperos geniessen und auf Grund der Hitze flossen Bier, Wein und Wasser in Strömen.

 

 

Gegen 17 Uhr 00 brachen wir dann leicht erschöpft die Heimreise mit dem Zug an, welche sich leider auf Grund von Unwettern stark in die Länge zog, so dass wir erst vor Mitternacht wieder zu Hause im Wallis eintrafen.